Einer für alle, alle für einen – bei der TSC TeamStaffel

Spannung, Spaß, Staffel, Steyer-Stadion. Eigentlich ist damit alles gesagt – und doch wieder nicht. Die kleine Schwester der Rewe Team Challenge wird immer größer, feiert in diesem Jahr bereits ihren neunten Geburtstag und hat längst ihren eigenen Platz im Dresdner Laufkalender gefunden. Wer also die Challenge im Mai mitreißend findet, aber noch nicht bei der Thomas Sport Center TeamStaffel dabei gewesen ist, sollte dies unbedingt nachholen. Und zwar am besten in knapp drei Wochen am 23. August 2017.

Um 19 Uhr fällt dann im Heinz-Steyer-Stadion der Startschuss zum Lauf mit dem besonderen Alleinstellungsmerkmal. Staffeln gibt es ansonsten ja nur bei den großen Leichtathletik-Wettkämpfen. Die TeamStaffel bietet diese Gelegenheit für Jedermann und funktioniert ganz einfach: Vier Läufer bilden ein Team und nehmen nacheinander eine 4-km-Runde in Angriff – vom Steyer-Stadion durch den Sportpark Ostra an der Elbe entlang, um den Landtag herum und wieder zurück. Das garantiert neben Spannung und Spaß auch ungeahnte Zusammengehörigkeitsgefühle. Einer für alle, alle für einen. „Bei der Thomas Sport Center TeamStaffel kann jeder entspannt mitlaufen, hier kann aber auch hart gefightet werden. Und über allem steht die Freude am Wettkampf“, sagt Reinhardt Schmidt vom Organisationsteam der Laufszene Events GmbH.

Und um den guten Zweck geht's außerdem noch. Zwei Euro pro Teilnehmer werden an den Förderverein Leichtathletik in Dresden gespendet, der auch zwei Staffel ins Rennen schickt mit jeweils namhaften Teamchefs: die Dresdner Spitzenläufer Karl Bebendorf und Jan Riedel. Insgesamt haben sich in den vergangenen Wochen bereits 1.400 Läufer angemeldet.

www.team-staffel-dresden.de